Schnelle Nebel Nudeln

P1020034

Der November hat Bremen fest im Griff. Dann muss man sich die sonnigen Aromen halt auf den Teller holen. Mittags muss es bei mir schnell gehen, am liebsten ohne den Herd anzuschalten.

1 Person

125g Mienudeln (natürlich ohne Ei)
1/2 Bund Frühlingszwiebeln in Ringen
2 Möhren, mit dem Sparschäler in dünne Streifen geschnitten
2 EL geröstete Erdnüsse
etwas frischer Koriander, falls zur Hand
80g pflanzliche Sahne
2-3 EL Tamari
Saft einer Limette
1 TL Sambal Oelek
1/2 TL geröstetes Sesamöl
1 Zehe Knoblauch, gepresst

Die Mienudeln in eine Schüssel geben und mit Wasser aus dem Kocher übergiessen. 5 Minuten ziehen lassen und abtropfen.
Die Sahne mit Tamari, Limettensaft, Sambal Oelek und Sesamöl in einer Müslischüssel anrühren. Knoblauch hineinquetschen. Über die abgeseihten Nudeln geben und durchmischen. Nudeln auf Möhrchenbett anrichten, Frühlingszwiebeln, Koriander und Erdnüsse darüber geben.

2 Gedanken zu „Schnelle Nebel Nudeln

  1. Hallo Julia, habe ich das richtig verstanden, Möhren und Frühlingszwiebeln bleiben roh? ich plane es nachzukochen, aber Frühlingszwiebeln, Möhren und Nüsse in die Wokpfanne zu geben. Müsste doch auch schmecken,oder?
    Liebe Grüße
    Edda

    • Hallo Edda!

      Das ist ja toll, dass ich so Deine Emailadresse habe. Ich schreibe Dir gleich nochmal.
      Und ich lasse das Gemüse tatsächlich roh und die Nüsse nehme ich auch direkt aus der Dose. Die von Aldi aus der Knabberecke sind schon geröstet. Natürlich geht das auch in der Pfanne. Chinakohlstreifen würden auch super passen. Bei mir muss es mittags nur meist schnell gehen und ich freue mich, wenn der Herd ausbleibt 🙂

      Viele Grüße auch an Deinen Mann,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.