Rote Bete – Kapuzinerkresse – Salat

P1040991

Vor zwei Jahren habe ich mir vorgenommen, nur noch Essbares in meinen Garten zu pflanzen. Statt Blumen habe ich vor meinen Fenstern im letzten Jahr Basilikum gehabt (der wunderschön blühte und endlich schneckensicher war) und in diesem Jahr Kapuzinerkresse. Die sieht wunderschön aus, wächst auch gut im Schatten und schmeckt himmlisch. Rote Bete kann man klassisch mit Meerrettich kombinieren, da sich Süße und Schärfe wunderbar ergänzen. Genauso verhält es sich mit Kapuzinerkresse. Die Blätter kann man ebenso essen wie die Blüten, die Stengel sind etwas zäh. Die Pflanze bekommt ihre Schärfe durch Senföle.

Zutaten:

500g Rote Bete, gekocht und vakuumiert
2 Frühlingszwiebeln
1 Bund Kapuzinerkresse (Blätter und Blüten)

1 EL Kürbiskernöl
3 EL Sojajoghurt
Saft einer halben Zitrone
Salz
Pfeffer
Knoblauch nach Belieben

Das Dressing zusammenrühren und ziehen lassen. Die Kresse waschen und die Stengel entfernen. Rote Bete in feine Streifen oder Würfel schneiden, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Jetzt nur noch anrichten und geniessen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>