Produkte: Wolkenseifendeocreme

P1010932

Dies ist eine Ode an mein neues Lieblingsprodukt. Soviel schonmal vorneweg.
Aber fangen wir am Anfang an. Ich bin ein Schwitzer. Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Tags, nachts, irgendwie immer. Mein Deo ist das wichtigste meiner Pflegeprodukte. Und auch das einzige, das duften darf. Wenn mehrere (oder zu intensive) Düfte an mir zusammenkommen, bekomme ich sofort Kopfweh. Von einem Deo erwarte ich vor allem eins: nicht zu stinken. Und zwar weder nach Schweiss, noch nach Deo. Verlässlich soll es also sein, und dezent und frisch duften. Wie gerade gewaschene Hände oder Wäsche auf der Leine.
Die Suche nach einem tierleidfreien Deo war noch schlimmer als die Suche nach einem Shampoo. Seit meinem 18. Lebensjahr habe ich nur Dovespühdeo benutzt. Sorte Original. Das wirkt und riecht super. Meine Suche nach einem neuen Deo begann mit dem Sommer. Ich habe immer unter einem Arm das Dovedeo aufgebraucht und unter dem anderen ein neues getestet. Was soll ich sagen: es war ein einarmiges Drama. In Drogerien bekommt man ja jede Menge vegane Naturkosmetik zum kleinen Preis. Gemeinsam haben sie alle einen hohen Alkoholgehalt und eine kurze Wirksamkeit. Dafür sind sie in Glasflaschen, die man prima mit nassen Händen auf den Fliesen zerschellen lassen kann. Ich war begeistert! Von Sante gab es endlich etwas, das wirkte und vegan war. Dann der Blick auf die Zutatenliste: Aluminiumsalze.
Seit einigen Monaten wird das Thema Aluminiumsalze und Brustkrebs öffentlichkeitswirksam diskutiert. Ich weiß nicht wer Recht hat, aber zum Verunsichern hat es gereicht. Wegen familiärer Vorbelastung macht mir das Thema große Angst. Also sollte das neue Deo nicht nur tierleid- sondern auch aluminiumfrei sein.
Um eine Empfehlung meiner Freunde hatte ich mich lange gedrückt. Wolkenseifendeocreme. Zum einen, weil ich mir Creme als Deo nicht gut vorstellen konnte, nach all den Jahren des Sprühens. Und zweitens, weil sie nur über den Versand erhältlich sind und ich Düfte gerne im Laden aussuche. Glücklicherweise habe ich dann doch endlich meine erste Bestellung abgesendet. Und kann glücklich verkünden: es ist da, mein neues Deo.
Angefangen von der wunderschönen Verpackung, einem frischen, blumigen Duft bis zur Wirksamkeit stimmt einfach alles. Und dieses Deo aller Deos wird nicht etwa von einem fiesen, weltumspannenden Konzern hergestellt, sondern von einer kleinen, feinen Manufaktur.
Nach den Dufteschreibungen im Shop war mir klar, dass ‚Weekender‘ mir gefallen dürfte. Und tatsächlich ist es ebenso blumig und clean wie mein altes Dovedeo. Ich habe gestern vorm Einschlafen ständig geschnuppert, weil mir der Duft so gut gefällt. Das kleinere ‚Perfect Day‘ riecht wie Niveacreme. Das habe ich allerdings noch nicht im Alltagstest gehabt.
Fazit: bitte bestellt bloß nicht bei Wolkenseifen, denn ihre Produktionskapazitäten sind begrenzt, und ich habe vor diese kräftig zu nutzen.

6 Gedanken zu „Produkte: Wolkenseifendeocreme

  1. Ist das Deo wohl auch für sehr empfindliche Haut geeignet? Ich kriege ganz schnell rote Pickelchen von normalen (auch veganen) Deos und es juckt schlimm dann. Benutze jetzt den Deo Stein, sind aber auch Aluminium Verbindungen drin:-(

    • Das kann ich leider nicht beantworten. Aber die Wolkenseifenseite hat ein Forum und da ist ein ganzer Deocreme Bereich. Vielleicht findest Du da einen Hinweis.

    • Ich muss gestehen, ich bin Wiederholungstäter und habe inzwischen auch noch die Sorte Traumstunden nachbestellt. Nun muss ich mich jeden Morgen qualvoll entscheiden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.