Pink Pasta

P1010870a

Rote Bete ist für Veganer ein ganz tolles Gemüse, weil es ordentlich B-Vitamine, Kalium, Eisen und Folsäure enthält. Außerdem macht es alles schön bunt 🙂 Um die Sauerei in Grenzen zu halten, am Besten gekocht und vakuumiert kaufen. Trotzdem sollte man fürs Schneiden Handschuhe benutzen und eine Schürze.

3-4 Personen
3-4 Portionen Nudeln
2 eher große Zwiebeln
4 Rote Bete
150ml Gemüsebrühe
200g Sojasahne
frischer Meerrettich
50g Pinienkerne
ggf. Zitronensaft
1 Bund frischer Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Zwiebeln würfeln und in einer großen Pfanne weich braten. Vier Rote Bete in Stiften dazu geben und mit Gemüsebrühe aufgiessen. Wenn die Rote Bete frisch war, muss man jetzt alles mit Deckel köcheln lassen, bis sie weich ist. In dem Fall ggf. etwas Flüssigkeit nachschütten. Sonst nur Aufkochen und ein Päckchen Sojasahne dazu geben. Auf niedriger Stufe köcheln lassen.
Nudeln kochen und kurz vor Ende ihrer Kochzeit wieder um die Sauce kümmern: Ein ordentliches Stück (mindestens walnussgroß, je nach Schärfe) frischen Meerrettich reiben und unter die Sauce ziehen. Sauce jetzt ausstellen, nicht mehr kochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nachdem wie die Rote Bete schmeckt, braucht die Sauce vielleicht noch etwas Säure wie Zitronensaft oder neutralen Essig. Nebenher Pinienkerne ohne Fett anrösten.

Pasta mit der Sauce, den Pinienkernen und frischem Schnittlauch servieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.