Pink Mess Birthday Cake (Rose und Marzipan)

P1030537

P1030547

P1030540

Happy Birthday to me!
Als vegane Tortentrulla muss man sich meist selbst eine Torte machen. Ist aber nicht so schlimm, denn dann bekommt man genau, was man möchte. Ich denke seit Monaten über eine mit Rosenextrakt aromatisierte Torte nach. Marzipanig, rosig, pink. Heute darf ich machen, was ich will. Und ich will eine pinke Rosentorte. Hier ist sie also:

Für eine 26er Springform

Mandelbiskuit:
440g Dinkelmehl Type 630
120g Mandeln gemahlen
90g Rohrzucker
30g Vanillezucker
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
100g Distelöl
1/2 Ampulle Bittermandelaroma
400 ml sprudelndes Mineralwasser

Den Backofen auf 170° OU-Hitze vorheizen, Backpapier in 2 Springformen spannen.
Die trockenen Zutaten gut mischen und die feuchten Zutaten mit einem Schneebesen einrühren. Je nach Mahlgrad Eurer Mandeln müsst Ihr vielleicht mehr Mineralwasser verwenden. Der Teig sollte gut fliessen und sich von selbst ebenmäßig in der Rührschüssel verteilen. Dann den Teig halbieren und pro Boden 28-30 Minuten backen. Stäbchenprobe! Die Böden am besten auf ein Kuchengitter oder Geschirrtuch stürzen, wenn sie aus dem Ofen kommen und das Backpapier vom Boden lösen. So werden die Böden schön plan und trocknen von unten. Lasst die Böden gut auskühlen, dann habt Ihr später weniger Ärger.

Marzipanzwischenschichten:
200g Marzipanrohmasse
Puderzucker
Lebensmittelfarbe (optinal, ich verwenden Wilton Gelfarben)

Färbt das Marzipan nach Geschmack (Handschuhe tragen) und knetet es mit dem Puderzucker so trocken, dass man es ausrollen kann.
Dafür hat man am besten eine Silikonmatte. Wenn man die hat, liest man aber keine Backblogs :-)
Also legt ein nasses Geschirrtuch auf die Anrichte, ein Backpapier drauf. Das an den Ecken gut beschweren. Dann kommt die Hälfte des Marzipans und noch ein Bogen Backpapier oder Frischhaltefolie. Jetzt könnt ihr klebefrei mit dem Nudelholz arbeiten. Wenn Ihr einen Kreis von 26cm Durchmesser habt, legt einen Tortenboden mit der Oberseite nach unten auf das Marzipan. So könnt ihr rundum überstehendes Marzpian abschneiden. Dann den Boden inklusive Marzipan und Backpapierunterlage umdrehen und ihr habt einen fertig Marzipanbiskuit. Die Prozedur mit dem zweiten Boden wiederholen.

Rosencreme:
300ml Mandelmilch
2 Beutel Agartine oder Agar Agar für 1l schnittfeste Masse
700ml gut gekühlte LeHa Schlagfix
3 Sahnesteif
15 Tropfen Rosenextrakt (siehe hier)

Die Mandelmilch mit der Agartine aufkochen lassen und zum Abkühlen beiseite stellen.
Die Sahne mit dem Rosenextrakt und dem Sahnesteif ganz fest schlagen. Feste Sahne löffelweise unter die noch warme aber nicht mehr heisse Mandelmilch rühren, bis diese lauwarm ist. Dann könnt Ihr die Masse mit einem Schneebesen unter die restliche Sahne heben.

Spannt einen Biskuit mit Marzipandeckel in einen Tortenring, gebt die Rosensahne darauf, dann den zweiten Boden und wieder Rosensahne. Nun könnt ihr den Ring lösen und die restliche Sahne um die Torte kleiden. Jetzt muss sie über Nacht in den Kühlschrank, damit das Agar Agar seine Magie wirken kann und die Masse schnittfest wird.

Dekoration:
Marzipandecke
Wilton Gelfarbe Pink
100g Puderzucker
1 Zitrone

Deckt die Torte mit der Marzipandecke ein.
Gebt den Puderzucker in eine Schüssel und gebt vorsichtig nach und nach Zitronensaft dazu und rührt mit einem Schneebesen bis Ihr eine dickflüssige Masse habt. Nun könnt Ihr sie nach Belieben einfärben. Wenn sie zu dünn wurde, einfach Puderzucker nachgeben. Den Zuckerguss in einen Gefrierbeutel füllen und eine Ecke abschneiden, so dass Ihr ein winziges Loch habt. Nun könnt Ihr nach Belieben Torte und Küche vollsauen. Es empfiehlt sich, die Torte vorher auf den Servierteller zu heben und runderhum abzudecken. So braucht ihr dann nur das Papier wegziehen und habt einen sauberen Teller.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>