Mirabellen-Sahne-Torte mit einer Menge Marzipan

P1020366

Da die Torte gleich auf die Reise geht, kann ich Euch leider den Anschnitt nicht zeigen. Aber für die Vorstellungskraft:
Mandelkeks
Mirabellen in Gelee
heller Biskuit
etwas Marmelade
Mandelblättchen
Marzipan
Mirabellensahne
heller Biskuit
Marzipan
Deckschicht aus Mirabellensahne

Für einer 26er Springform

Boden:
80g Mehl
80g gemahlene Mandeln
80g Zucker
80g Alsan

Backofen auf 170°C OUHitze vorheizen, Backpapier in eine Springform spannen und die Seitenwände einfetten. Teig mit der Hand kneten und in die Form drücken.
15 Minuten backen und einige Stunden auskühlen lassen. Wenn Ihr nur eine Springform habt, könnt Ihr sie nach 30 Minuten lösen und den Keks auf dem Backpapier vorsichtig runterziehen.

Biskuit
500g Mehl Type 405
200g (Roh-)Rohrzucker
20g Weinsteinbackpulver
20g Vanillezucker (Ich stecke dafür einfach immer meine alten Vanilleschoten in mein Zuckerglas und schüttel dann und wann)
400ml sprudelndes Mineralwasser
110g Rapsöl
5 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen vermischen und dann die feuchten Zutaten dazu rühren und das ganze in einer gefetteten 26er Form ca. 45 Minuten bei 170° OU-Hitze backen. Stäbchenprobe!

Den Biskuit über Nacht auskühlen lassen und am nächsten Tag in 2 Böden teilen. Wenn beim Backen eine starke Kuppel entstanden ist, diese abteilen und aufessen. Wer keinen Tortenschneider besitzt, kann gut Zahnseide dafür verwenden, die man wie eine Schlinge um den vorher angeritzten Kuchen legt und zuzieht.

Fruchtschicht
1 Glas Mirabellen
250ml des Safts aus dem Glas
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Tortenguss

Die Mirabellen abgiessen (Saft aufbehalten), entsteinen und sechsteln.
Zucker und Guss in den kalten Saft einrühren, unter Rühren aufkochen und den Topf beiseite stellen. Mirabellen in den Saft geben. Ggf. noch ein wenig abkühlen lassen, aber nicht ganz fest werden lassen. Einen Tortenring um den Keksboden geben und feststellen, Mirabellenmischung darauf verteilen und ab in den Kühlschrank für min. 30 Minuten.

etwas helle Marmelade
eine Handvoll Mandelblättchen

Biskuitboden auf die Mirabellen geben, mit ein wenig heller Marmelade bestreichen (optional), damit die Nüsse besser halten und die Mandelblättchen darauf verteilen.

200g Marzipan
Puderzucker

Das Marzipan mit Puderzucker trocken kneten und zu zwei runden Lappen ausrollen (am besten zwischen Backpapier). Mit dem Rand der Springform auf die richtige Größe zuschneiden.

Einen Marzipanlappen auf die Nüsse geben, den zweiten auf die Seite legen.

Mirabellensahne
1 Glas Mirabellen
200ml vom Saft aus dem Glas
2 Beutel Agartine (oder Agar Agar für 1l Flüssigkeit)
500ml pflanzliche Sahne zum Aufschlagen (ich empfehle LeHa Schlagfix), richtig gut gekühlt
3 mal Sahnesteif

Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und in den Kühlschank stellen
Die Mirabellen entsteinen und 300g in den Mixer geben, sowie die 200g Saft. Richtig gut durchmixen. In einen kleinen Topf geben, die Agartine einrühren, aufkochen und im Spülbecken unter Rühren abkühlen, bis es fingerwarm ist. Nicht zu fest werden lassen, dann lieber nochmal erhitzen.
Zügig unter die Sahne rühren.

Jetzt gebt eine Schicht Sahne auf Eure Torte und legt den zweiten Boden darauf, dann den zweiten Marzipanlappen und dann noch eine Sahneschicht. Nun kommt die Torte eine Stunde in den Kühlschrank. Die Mirabellensahne bitte nicht, sonst könnt Ihr sie nachher ggf. nicht mehr verstreichen.

Den Tortenring mit einem Messer vorsichtig lösen und die Seiten der Torte mit der Mirabellensahne eindecken. Behaltet einen halben Spritzbeutel voll Sahne für die Deko zurück.

Die Torte über Nacht oder zumindest mehrere Stunden kühlen, bevor sie deko- und transportbereit ist.

Hier wurden für die Deko 200g gefärbtes Marzipan (Wiltongelfarben sind vegan, Puderzucker für die Verarbeitung) und 12 Schokoladenfiligranen verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.