LiebsterAward

Unbenannt

Gestern Abend auf dem Sofa machte mein Handy pling und ich bekam eine Email von Helene Holunder. Sie hat mich und 5 weitere Bloggerinnen für den LiebsterAward nominiert. Danke dafür!
Vor einigen Wochen erhielt ich schon mal eine Nominierung, aber damals lag die Zahl der Follower noch niedriger, so dass ich schon heraus fiel. Denn beim LiebsterAward werden junge Blogs nominiert und weiterempfohlen. Nun passen Sprossenposse und ich aber ins Regelwerk:

Die Regeln des „Liebster-Award“:

1. Danke der Person, die dich für den „Liebster Award“ nominiert hat, und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.

2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den „Liebster Award“, die bisher weniger als 1.000 Facebook-Follower haben.

4. Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.

5. Schreibe diese Regeln in deinen „Liebster Award“ Blog-Artikel.

6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

 

Dann mache ich mich mal an die Beantwortung von Helenes 11 Fragen:

  • Für wen kochst oder backst du im wirklichen Leben am liebsten?
  • Für den Besten aller Männer, der sich über fast jedes Essen freut obwohl ihm Brot mit Haselnusscreme bis ans Lebensende reichen würde und den Besten aller Hunde, der sich über ausnahmslos jedes Essen freut und immer nach Nachschlag fragt!

  • Was hast du heute morgen gefrühstückt und wie lange hattest du Zeit dafür?
  • Heute Morgen habe ich Pfannekuchen gemacht und mit dem Duft beim Braten den Besten aller Männer in die Küche gelockt. Den ersten Pfannekuchen haben wir noch in der Küche getestet und den Rest auf dem Sofa genossen.

  • Welche Zielgruppe möchtest du mit deinem Blog erreichen?
  • Ich kann niemandem vorschreiben, was er zu essen hat. Aber ich kann jedem zeigen, wie lecker und abwechslungsreiche vegane Küche sein kann. Somit richte ich mich alle Gernesser, die ihren kulinarischen Horizont in die vegane Richtung erweitern wollen. Und natürlich richte ich mich mit meinen Backwerken speziell an Veganer*innen, die sich gerne als Tortenfee betätigen.

  • An welchem Ort schreibst du deine Posts?
  • Fast immer an meinem Schreibtisch, mit Blick auf die Rosen im Vorgarten.

  • Was tust du, wenn du dich gerade nicht mit deinem Blog beschäftigst?
  • Arbeiten, Haushalten, Hundbespassen, Gärtnern und wenn ich Zeit habe sehr gerne Thriller lesen.

  • Öffnest du deinen Kühlschrank für uns? Nenne mindestens 3 Dinge, die dort lagern!
  • Zur Zeit ein angeschnitter Queensland Blue Kürbis (eine Etage), eine Etage voll Gläschen mit Aufstrichen und Co. und eine Etage mit einem Kürbiskäsekuchen. Vurst und Keese sind ins Gemüsefach gequetscht 🙂

  • Welches vegane Gericht magst du am liebsten?
  • Ganz klar: mein Herz schlägt für Schmorgurken. Aber ganz groß finde ich auch Brötchen mit veganem Mett oder Guacamole und Philosophentofu. Grundsätzlich esse ich gerne Dinge mit einer Hand, damit ich die andere zum Lesen haben.

  • Aus kulinarischer Sicht: Gibt es eine Stadt oder ein Land, in dem du gerne leben würdest?
  • Mein Berlintrip im Juni hat mich sehr für die Stadt eingenommen. Vor allem in kulinarischer Sicht, aber auch, weil dort alte Freunde leben, deren Gesellschaft ich sehr genossen habe.

  • Wie hieß dein erstes Kochbuch, aus dem du gekocht/gebacken hast?
  • Ich meine, dass ich zu meinem Auszug so ein Studentenkochbuch geschenkt bekam, wo ein überkochender Spaghettitopf auf dem Cover abgebildet war.

  • Welche Menschen inspirieren dich?
  • Menschen, die ihrem Herzen folgen und ihre Meinung auch dann vertreten, wenn sie alleine damit dastehen. Herzliche Menschen und hilfsbereite Menschen.

  • Jeder/jede kann die Welt ein klein wenig verbessern. Nenne einen kurzen Gedanken, der dir gerade zu dem Satz einfällt!
  • Jeder kann die Welt ein klein wenig verbessern, sollte sich damit aber nicht zufrieden geben. Direkt das nächstgrößere Projekt angehen!

Ich nominiere

Ralf von Vegan macht Spaß
Lisa von Die vegane Welt der Lisa
Vanessa von Chnueppelwiibli
Bhakti Yogini von Bhakti Yoginis Blog
Miriam von Sweet Vegan HC
Renate und Thomas von Steinschneiders vegane Küche

Und hier meine Fragen für Euch:

1. Habt Ihr an den Erfolg Eures Blogs geglaubt, als Ihr online gegangen seid?
2. Wie hat Euer Umfeld auf die Bloggerei reagiert?
3. Schwach werdet Ihr bei?
4. Und welches Buch lest Ihr gerade?
5. Welche Zutat darf in Eurer veganen Küche niemals fehlen
6. Euer Lieblingsgewürz?
7. Wo findet Ihr die Inspiration für neue Beiträge?
8. Hat durch Euren Einfluss schon jemand seine Ernährung auf vegan umgestellt?
9. Bastelt Ihr einen Adventskalender?
10. Welches Gerät wünscht Ihr Euch für Eure Küche?
11. Tragt Ihr eigentlich eine Schürze in der Küche und wenn ja, wie sieht die aus?

Damit wünsche ich den Nominierten viel Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.