Lauwarmes Linsengedöns

P1010229

3 Portionen

1 Cup Quinoa
2 1/2 Cup Gemüsebrühe
1 Bio Falafelmischung (ich mag die von Bauckhof, ergibt angerührt 400g)
2 Zwiebeln, in Ringen
4 Zehen Knoblauch, gehackt
4 Tomaten, in Würfeln
3 Handvoll Zuckerschoten
1 kleine Dose grüne Linsen, abgewaschen und abgetropft
2 Limetten (Saft)
1 Zitrone (Saft)
etwas frische Petersilie
etwas frische Minze
200g Sojajoghurt
1 EL Tahin
1 geh. TL gem. Koriander
1 geh. TL gem. Cumin
1 TL Kurkuma
3 EL gutes Olivenöl
Bratöl
Salz, Pfeffer

Quinoa waschen und in der Gemüsebrühe aufkochen. Mit Kurkuma würzen, Deckel drauf, Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Dann den Deckel abnehmen und auf der noch warmen Platte stehen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch anbraten und wenn alles weich ist die Zuckerschoten mitbraten. Dann Linsen und Tomaten hinzufügen und erwärmen. Mit Korinander und Cumin würzen, etwas salzen und pfeffern und von der Platte ziehen. Mit Olivenöl und Limettensaft anmachen.

Die Falafel in reichlich Fett ausbacken. Derweil den Joghurtdip aus Joghurt, Zitrone, Tahini und Minze anrühren.

Alles zusammen servieren und mit Petersilie bestreuen. Die lauwarme Temperatur der Komponenten ist für den Sommer gewollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.