Knusprige Kürbistaler

P1030751
P1030723

Dieser leckere Kürbis ist ein Queensland Blue. Von der Existenz dieser Sorte wüsste ich gar nichts, wäre da nicht Teddy von Veganxcooking. Er hat mir die Sorte nicht nur sehr ans Herz gelegt, sondern auch noch einen für mich besorgt. Da ich heute auch die Kürbisernte in meinem Garten eingebracht habe, könnt Ihr Euch auf eine kürbislastige Zeit bei Sprossenposse einstellen. Heute habe ich Kürbispürree für einen Kuchen gemacht (wenn er etwas wird, erfahrt Ihr morgen mehr) und hatte noch etwas übrig. Daraus habe ich diese Kürbistaler hergestellt, die man gut dippen kann.

250g Kürbispürree (dafür Kürbis mit wenig Wasser auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel weich kochen und pürieren)
ca 120g Dinkelmehl
ca 120g Kartoffelmehl
Salz, Pfeffer, Muskat, Hefeflocken

Schmeckt das Kürbispüree mit Gewürzen und Hefeflocken ab, bis es etwas überwürzt ist. Dann rührt mit einer Gabel das Mehl zu gleichen Teilen unter und knetet später mit den Händen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der kaum noch klebt. Bei Bedarf einfach mehr Mehl verwenden.
Den Teig zu kleinen Kügelchen formen und mit einer Gabel platt drücken.
Die Taler in kochendes Wasser geben und gar ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Mit einer Schaumkelle abschöpfen und in einer Pfanne mit Magarine knusprig braten. Wenn Ihr frischen Salbei im Garten habt, könnt Ihr den wunderbar mitbraten.

Die fertigen Taler gleich essen (später werden sie hart). Wir hatten als Dip eine keesige Zitronensahne.

Ein Gedanke zu „Knusprige Kürbistaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.