Himmlische Kürbiskerntorte

P1040306P1040361

In meinen Jahren in Graz bin ich den Kürbissen und vor allem ihren Kernen verfallen. Neben zahlreicher Verwendung in der deftigen Küche kröhnt man dort Vanilleeis mit einem Schuss Kürbiskernöl, verarbeitet die Kerne zu grünem Nougat oder Parfait. Bei unserer Hochzeit gab es ein eben solches Parfait als Nachtisch. Seit Jahren denke ich an dieses Dessert zurück. Als ich vor ein paar Wochen im Vekoop Versand erstmals Kürbiskernmus entdeckte, war ich völlig aus dem Häuschen. Seit dem reift die Idee zu dieser kleinen Torte in meinem Kopf. Da ich in den nächsten Tagen besonders lieben Besuch erwarte, versuche ich mich heute an dieser besonderen Torte. Sie besteht aus einem Haselnusskeksboden, Nougat mit gerösteten Kürbiskernen, Vanillebiskuit und Kürbiskernsahne, getoppt von einer Reismilchschokoladenganache und dekoriert mit gerösteten, karamellisierten Kürbiskernen.
Und noch ein Wort zu dem Sammelbecher: den habe ich 2007 unter größtem Einsatz bei einem Gräulichwichteln ergattert. Zufällig fällt der royale Hochzeitstag auf meinen Geburtstag und so durfte der Becher schon zweimal mit uns umziehen.

Für eine 18er Form

Für den Keksboden
40g Zucker
40g Alsan
40g gemahlene Haselnüsse
40g Mehl

mit der Hand verkneten. Einen halben Bogen Backpapier in die Form spannen, den Rand fetten und den Teig auf den Boden drücken. 15 Minuten bei 170° OU-Hitze backen.

Den Biskuit backe ich gleich in zwei Formen, damit ich ihn später nicht teilen muss und schnell verwenden kann. Zwei 18er Formen passen auch perfekt nebeneinander in den Ofen.
180g Mehl (Dinkel 630 oder Weizen 550)
75g Rohrohrzucker
6g Weinsteinbackpulver
eine Prise Salz
42g Distelöl
150g Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Beutelchen Dr. Oetker Finesse Vanillearoma
(natürlich könnte Ihr auch anders Vanillegeschmack in den Teig bringen, aber dieses Produkt hat jeder Supermarkt)

Die Schüssel wiegen und das Gewicht merken. Die trockenen Zutaten vermengen und die feuchten Zutaten mit einem Schneebesen per Hand unterrühren, bis ein glatter, schön laufender Teig entsteht. Die Schüssel erneut wiegen, das Leergewicht abziehen und das so erhaltene Teiggewicht halbieren, damit ihr die gleiche Menge Teig in beiden Backformen habt. Die Böden der Springformen fetten, den Teig hineingeben und bei 170° OU-Hitze backen. Das dauert ca. 23 Minuten. Ab 20 Minuten erhaltet Ihr ein trockenes Stäbchen, aber Ihr solltet weiterbacken bis die Oberfläche des Kuchens nicht mehr ganz weich ist. Die Biskuits in der Form ca. eine halbe Stunde bis Stunde auskühlen lassen (ich stelle die Formen dazu auf umgedrehte Müslischüsseln, damit es schneller geht).

P1040294

100g Kürbiskerne
ohne Fett in einer Pfanne vorsichtig anrösten, bis sie sich aufblasen und eine schöne Farbe bekommen. Die Hälfte abtrennen, beiseite stellen und den Rest in der Pfanne mit
2 EL Rohrohrzucker
karamellisieren und auf ein Backpapier streichen. Das Karamell auskühlen lassen und für die Deko zerteilen

P1040293

P1040300

Die beiseite gestellte Kürbiskerne mit geschmolzenem
200g dunkles, veganes Nougat (zb von real quality)
vermengen. Den Keksboden in einen Tortenring spannen, die Kern-Nougatmischung darauf verstreichen und den ersten Biskuit auflegen.

P1040301
P1040302

100g gut gekühlte vegane Schlagsahne (ich schwöre auf Leha Schlagfix)
1/2 Tütchen Sahnesteif
1 Tütchen Bourbon Vanillezucker
1 EL Kürbiskernmus (Granovita)

P1040303

Die Sahne anschlagen, das Sahnesteif und den Vanillezucker zugeben und die Sahne ganz fest schlagen, dann das Mus untermischen. Die Sahne auf den Biskuit streichen und den zweiten Biskuit auflegen. Die Torte nun für einige Stunden kühlen, damit alle Komponenten fest werden. Dann den Tortenring mit einem Messer lösen.

P1040304

Für die Ganache
150g Reismilchkuvertüre (Vivani)
50g vegane Schlagsahne

schmelzen und in kaltem Wasser wieder dickflüssig rühren. Dann mit einem Spatel auf die Torte auftragen und zum Schluss mit den karamellisierten Kürbiskernen dekorieren.

P1040309

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>