Grünkernbratlinge mit Kartoffel-Sellerie-Stampf und Kohlrabi-Gurken-Gemüse

P1010633

Für die Grünkernbratlinge ein Viertelpfund Grünkernschrot mit einem Viertelliter Brühe aufkochen, Deckel drauf, Platte aus, halbe Stunde warten

Für den Kartoffel-Sellerie-Stampf mehlig kochende Kartoffeln und Knollensellerie schälen und grob würfeln. Je kleiner, desto kürzer die Kochzeit. Dann mit reichlich gesalzenem Wasser weichkochen. Wasser abgiessen, ein Stück Pflanzenmargarine, einen Schluck Sojamilch, Muskat, Salz und Pfeffer zugeben und dann ordentlich stampfen. Vor dem Servieren frische Kräuter (Petersilie oder Schnittlauch) untermischen.

Für das Gemüse zwei Kohlrabi und eine Salatgurke schälen und würfeln. In ein wenig Margarine andünsten und Deckel drauf. Jetzt braucht man nur noch wenig Hitze und Geduld. Wenn das Gemüse weich ist mit dem Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer und einem Schuss Sojasahne abschmecken. Auch hier machen frische Kräuter ordentlich Eindruck.

Den fertig gequollenen Grünkern mit einer große und zwei kleinen fein geraspelten Möhren und einem halben Bund fein geschnittener Frühlingszwiebeln mischen. Mit einem Löffer Vollkornsemmelbröseln und einem gehäuften EL Mehl vermengen. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken. Dann mit feuchten Fingern Bratlinge formen und in heissem Fett ausbraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.