Gefüllter Hokkaido-Kürbis mit Ebly-Linsen-Salat

P1010909

Je nach Kürbisgröße reicht das Rezept für 2-4 Esser.

1 Hokkaido
1 Packung Berief Sojahack oder 1 zerbröselter Tofu
2 Zwiebeln, gehackt
4 Zehen Knoblauch, gehackt
2 getrocknete Tomaten (aus dem Glas), in feinen Stückchen
2 geh. TL Mandelmus (das braune tuts, ihr könnt aber auch Sojasahne nehmen)
Paprika, Senfkörner gem., Pfeffer, Salz
ein Stückchen NoMuh würzig (so 50g vielleicht), wie Parmesan gerieben
ein Schluck Sojasahne

Als erstes dem Kürbis Stiel und Strunk abschneiden, damit er eine Standfläche bekommt, dann am Äquator halbieren und aushöhlen. Bei 200° OU-Hitze in den Ofen schieben, damit er schon mal vorgart. Im Ofen lassen, bis eine Gabel leicht reingleiten kann. Je nach Größe und Wandstärke dauert das 20-30 Minuten.
Jetzt gehts an die Füllung. Hack in Öl anbraten, Zwiebeln zugeben und wenn diese weich sind Knoblauch und Tomaten kurz mitbraten. Mit den Gewürzen abschmecken, Mandelmus und etwas Wasser unterrühren, damit eine schön feuchte Füllung entsteht. Diese erstmal beiseite stellen.
Wenn der Kürbis soweit ist, Füllung einfüllen und Käse drauf verteilen. Da er bei mir erst nicht schmolz, habe ich noch einen Schluck Sahne drüber gegeben, dann ging es besser. Mischt doch den Käse am besten direkt mit einem Schluck Sahne, dann wird das Ergebnis sicher noch besser. Jetzt nochmal für 10 Minuten zurück in den Ofen.

125g Ebly
1 kleine Dose grüne Linsen
3 Tomaten, in Schiffchen
3 Karotten, grob geraspelt
Saft von zwei Limetten
etwas Olivenöl
frische Minze und Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer

Ebly 10 Minuten kochen und abgiessen. Linsen waschen und alles zu einem Salat vermischen. Die Ebly können ruhig warm dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.