Feldgurke küsst Kurkuma-Quinoa

P1010536

Feine Kohlrabiwürfel und feine Streifen Stangensellerie kurz in heisser Pflanzenmargarine anbraten. Quinoa und doppeltes Volumen Gemüsebrühe hinzugeben. Mit ordentlich Kurkuma abschmecken und aufkochen lassen. Mit Deckel 25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen und 5 Minuten nachquellen lassen.

Zeitgleich gewürfelte Gemüsezwiebel in Pflanzenmargarine glasig braten, gehackten Knoblauch kurz mitbraten, geschälte und gewürfelte Feldgurken dazugeben, ordentlich salzen und pfeffern, Deckel drauf, mittlere Hitze und schmoren lassen. Das ganze in einer beschichteten Pfanne. Nach ca. 20 Minuten den Saft einer Zitrone und eine halbe Packung Sojasahne dazugeben. Aufkochen und abschmecken. Bei Bedarf mit Stärke binden. Gehackten, frischen Schnittlauch unterrühren und mit dem Quinoa servieren.

Der Quinoa dient hier als Eiweissquelle. Feldgurken sind im Winter eine tolle Alternative zu den unbezahlbaren Salatgurken. Je kleiner und fest sie sind, desto gurkiger der Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.