Erdbeer-Torte mit weißer Schokolade und Lavendelsahne

P1020238

Heute findet bei mir ein veganes Kaffeekränzchen statt. Mit einigen Veganerinnen aus meinem Stadtteil. Ich freue mich schon wahnsinnig drauf und konnte mich nicht entscheiden, was ich für eine Torte machen will. Darum habe ich Samstag Abend erstmal einen hellen Biskuit gebacken, um mir alles offen zu halten. Sonntag Morgen wachte ich dann auf und hatte Lust auf Erdbeeren. Glücklicherweise habe ich in meiner Gefriertruhe dann auch einen großen Beutel gefunden und einfach mal drauf los gekocht. Die Torte besteht aus drei hellen Biskuitböden und ist wie folgt aufgebaut: Boden, weiße Ganache, Erdbeerfüllung, Boden, Erdbeersahne, Boden. Eingedeckt ist sie ebenfalls mit Erdbeersahne und mit Lavendelsahne verziert.

Für eine 26cm Springform

500g Mehl Type 405
200g (Roh-)Rohrzucker
20g Weinsteinbackpulver
20g Vanillezucker (Ich stecke dafür einfach immer meine alten Vanilleschoten in mein Zuckerglas und schüttel dann und wann)
400ml sprudelndes Mineralwasser
100g Rapsöl
3 TL Bittermandelaroma

Die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen vermischen und dann die feuchten Zutaten dazu rühren und das ganze in einer gefetteten 26er Form 35-40 Minuten bei 160° OU-Hitze backen. Stäbchenprobe!

Den Biskuit über Nacht auskühlen lassen und am nächsten Tag in 3 Böden teilen. Wer keinen Tortenschneider besitzt, kann gut Zahnseide dafür verwenden, die man wie eine Schlinge um den Kuchen legt und zuzieht.

Ganache:
200g weisse Schakalodebuttons (oder weiße Reismilchschokolade)
120ml pflanzl. Sahne (muss nicht aufschlagbar sein)

Schokolade schmelzen und mit der Sahne verrühren. Einen Tortenring eng um den untersten Boden schliessen und mit der Ganache bestreichen. Die Torte in den Kühlschrank stellen

Erdbeerfüllung:
750g TK Erdbeeren
250ml Wasser
4 EL Vanillezucker
5 Tropfen Tonkaextrakt (optional)
3 Tropfen Zitronenöl oder den Abrieb einer halben Zitrone
3 TL Agar Agar

Die Erdbeeren mit dem Wasser und dem Zucker aufkochen. Tonkaextrakt hinzugeben, dann 1/3 in einen zweiten, kleineren Topf geben. Etwas abkühlen lassen und in den kleineren Topf 1,5 TL Agar Agar einrühren. Aufkochen und zwei Minuten köcheln lassen. Jetzt muss die Füllung des kleinen Topfs soweit abgekühlt werden, dass sie die Ganache nicht mehr schmilzt, aber noch nicht geliert ist. Ich stelle sie dafür in handwarmes Wasser in die Spüle und rühre unentwegt. Nach und nach tausche ich das wärmer werdende Wasser in der Spüle gegen kälteres aus. Wenn die Masse schwerer zu rühren wird, auf der Ganache verteilen und den zweiten Tortenboden auflegen. Wieder zurück in den Kühlschrank.

Die restlichen Erdbeeren werden kurz gevitamixt oder länger püriert, bis eine feine Masse entstanden ist. Diese mit 1,5 TL Agar Agar aufkochen und das Zitronenöl zugeben. Nun wie oben beschrieben abkühlen, bis ein dicker Saft entstanden ist und man schon Spuren einrühren kann.

500ml gut gekühlte Sahne (LeHa Schlagfix oder eine andere aufschlagbare pflanzl. Sahne, z.B. Soyatoo)
2 Sahnesteif

Die Sahne aufschlagen und mit der Erdbeermasse verrühren. Einen Teil auf den zweiten Boden auftragen, den dritten Boden auflegen und mit der Masse bedecken. Einen Teil für die Seiten der Torte aufheben. Nun alles für mehrere Stunden einkühlen. Dann den Tortenring lösen und die Seiten mit dem Rest der Erdbeersahne einstreichen.

Für die Deko

100ml gut gekühlte Sahne (LeHa Schlagfix oder eine andere aufschlagbare pflanzl. Sahne, z.B. Soyatoo)
1/2 Sahnesteif
1 Tropfen Lavendelextrakt (optional)

Die Sahne mit den anderen Zutaten vermengen, steif schlagen und die Torte damit dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.