Außen Winter, innen Mango!

P1030940

Diese Torte war ein Beitrag zum vierten Bremer Vegan Charity Bakesale am dritten Adventssonntag. Die Torte war wie folgt aufgebaut: Keksboden, Mangogelee mit Stücken, Schokobiskuit, Salzige Vollmichschokoladenmousse, Schokobiskuit, dunkle Ganache, Fondantdecke

Für eine 26er Springform

Keksboden:
80g gemahlene Haselnüsse
80g Mehl
80g Alsan
80g Zucker

mit den Händen verkneten und in eine Springform drücken, deren Ränder gefettet sind und in die ein Bogen Backpapier gespannt wurde. Dann bei 170° OU-Hitze 15 Minuten backen. Dieser Boden muss gut durchkühlen und richtig hart werden. Am Besten macht Ihr alle Teige am Vorabend.

480g Dinkelmehl
240g Rohrohrzucker
18g Weinsteinbackpulver
50g Kakao
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
110g Distelöl
440g Mineralwasser

Die trockenen Komponenten mischen, dann die feuchten mit einem Schneebesen unterrühren. Den Teig ganz glatt rühren und halbieren. Jeweils eine Hälfte in eine mit Backpapier ausgelegte (einfach einspannen) Springform geben. Die Backzeit beträgt 28 Minuten bei 170° OU-Hitze. Stäbchenprobe! Ich backe Böden prinzipiell nacheinander. Wenn Ihr einen tollen Umluftofen habt, müsst Ihr etwas rumprobieren. Dieser tolle Biskuit wurde übrigens von Stina von Veganpassion erfunden.

Den Keksboden in einen Tortenring einspannen, jetzt kommt die Mangoschicht. Ich nehme dafür gerne TK Ware von Real.

800g Mango in Stücken
2 Beutelchen Tortenguss, klar

Die Hälfte der Mango aufgetaut fein mixen oder pürieren. Die andere Hälfte in kleinere Stücke schneiden. Das geht am besten gefroren. Das Pürree mit etwas Wasser verdünnen. Nur soviel (das hängt von Eurem Mixer ab), dass Ihr den Tortenguss gut einrühren könnt. Die Masse aufkochen und die Mangostücke unterrühren. Die Masse bevor sie anzieht auf dem Keksboden verteilen und einen Biskuitboden auflegen.

Nun geht es an die Schokomousse

250g LeHa Schlagfix, gut gekühlt
150h vegane Vollmilchschokolade (zb Schakalodebuttons)
eine großzügige Prise Salz

Die Schokolade schmelzen und die Sahne mit dem Salz steif schlagen. Etwas Sahne unter die Schokolade heben und die entstandene Masse unter die restliche Sahne mischen. Damit das Volumen erhalten bleibt, nur noch einen Schneebesen verwenden. Die Mousse auf den Schokobiskuit geben und mit dem zweiten Boden bedecken. Die Torte gut durchkühlen und den Tortenring lösen.

Ganache
300g Zartbitterkuvertüre
150g LeHa Schlagfix
50g Alsan

Alle Komponenten auf kleiner Flamme in einem Topf erhitzen und mit einem Schneebesen vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Diese im Spülbecken in einem kalten Wasserbad wieder kalt rühren, bis sie schön dick ist. Jetzt mit einer Palette die Ganache von unten nach oben auf Torte auftragen. Es müssen allen feuchten Bereiche mit Ganache bedeckt sein und alle Unebenheiten ausgeglichen, damit Ihr später keine Probleme mit dem Fondant habt.

Sobald die Ganache fest ist, kann die Torte mit Fondant eingedeckt werden. Eine ausführliche Anleitung (inklusive Marmoreffekt) findet Ihr hier. Zum Einfärben habe ich Wilton Gelfarben benutzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>