Asiatische Bratnudeln mit Wasabiseitan und Rettich-Radieschen-Salat

P1000533

Ja, ich gebe zu, viel Schnippelei. Aber am Herd geht es dann ganz schnell.

3 Personen
Seitan
1 Pckg Seitan
1,5 EL Guavendicksaft
1,5 EL geröstetes Sesamöl
1 TL Wasabipaste
1/2 TL Five Spices
2 EL Sesam

Seitan in dünne Steifen schneiden und mit den anderen Zutaten (außer Sesam) marinieren. Sesam in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten und in einem Schälchen beiseite stellen. Später in dieser Pfanne mit etwas Öl den Seitan anbraten.

Salat
2 Bund Radieschen in Scheiben
1 Bund Minirettiche in Scheiben
1 Bund Frühlingszwiebeln in Scheiben
1 Handvoll frischer Koriander, gehackt
Saft einer Limette
3 EL Tamari Sojasauce
3 EL Sesamöl nativ

Gemüse mit Koriander und Dressing mischen. Kann ruhig etwas durchziehen.

Bratnudeln
250 g Mienudeln ohne Ei, gekocht
1 große Möhre in Streifen
1 große Zwiebel in halben Ringen
2 Handvoll Champignons in Scheiben
1 Chili, gehackt
2 Zehen Knoblauch, gehackt
2 walnussgroße Stück Ingwer, gehackt
Sojasauce, Sesamöl (nach Geschmack nativ oder geröstet)

Möhre und Zwiebeln weich braten, Champignons zugeben und mitbraten. Wenn alles weich ist, Ingwer, Chili und Knoblauch kurz mitbraten und die Nudeln hinzufügen. Mit Sojasauce und Sesamöl abschmecken.

Alle Komponenten auf einem Teller servieren und mit dem gerösteten Sesam bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.